Rezepte

Wie man Leinsamen zubereitet

Leinsamen ist ein Teil der Ernährung all jener Menschen, die einen Beitrag zu ihrem täglichen Leben leisten möchten, ein Nahrungsergänzungsmittel, das ihnen auf natürliche Weise gesunde Vorteile verschafft. Omega3, Mineralien, Ballaststoffe und Vitamine wie B1 und B6 sind einige der Bestandteile, die nach den neuesten Studien diese Samen enthalten.

Wenn Sie diese Vorteile auch in Ihre Ernährung aufnehmen möchten, um Ihre Lebensqualität zu verbessern, aber nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, müssen Sie sich keine Sorgen machen. in werden wir erklären wie man Leinsamen zubereitet damit Sie von jeder ihrer Qualitäten profitieren.

Das könnte Sie auch interessieren: Wie man Leinsamen konsumiert

Was ist Leinsamen?

Die Eigenschaften von gemahlenem Leinsamen sind bekannt, da diese Samen nach Ansicht vieler Experten dem Körper nützliche Nährstoffe liefern, um bestimmte Krankheiten zu bekämpfen oder ihnen vorzubeugen. Hauptsächlich dient Leinsamen dazu:

  • Beschleunigen Sie den Stoffwechsel und verbrennen Sie Fett: Die Tatsache, dass Leinsamen große Mengen an Ballaststoffen enthält, hilft dem Stoffwechsel, schneller zu arbeiten und verbessert die Verdauung und Absorption der Nährstoffe, die wir brauchen.
  • Regeneriert die Darmflora: Eine der Eigenschaften von gemahlenem Leinsamen, die die meisten Menschen anziehen, ist, dass es ein sehr wirksames Lebensmittel ist, um das Gefühl von Schwellung und Verstopfung zu lindern und die Darmflora zu regenerieren.
  • Entzündungshemmende Eigenschaften: seine entzündungshemmende Kraft macht es auch eine hervorragende Ergänzung für die Behandlung von Arthritis oder Sehnenentzündung.
  • Kampf gegen schlechtes Cholesterin: Aufgrund seines hohen Gehalts an Omega3 verhindert und senkt Leinsamen den Cholesterinspiegel im Blut.
  • Energie liefern: Das Kalzium und Magnesium, die Leinsamen enthalten, sind großartige Helfer, um die Knochen zu pflegen und dem Körper zusätzliche Energie zuzuführen.
  • Vorteile für die Haut: Da Leinsamen als natürliches Antioxidans wirken, können sie der Haut ein gesünderes und strahlenderes Aussehen verleihen. Wenn Sie alle Beauty-Tipps mit Leinsamen entdecken möchten, die Sie nutzen können, lesen Sie diesen anderen Artikel.

Wie man Leinsamen zubereitet

Obwohl viele Geschäfte eine Vielzahl von konsumfertigen Leinsamenpräparaten anbieten (in Öl, Pulver, Dragees usw.), gibt es nichts Schöneres, als Leinsamen zu Hause zuzubereiten. Das Zubereiten von selbstgemachtem Leinsamen ist einfach und erfordert nur wenig Zeit. Bevor Sie Leinsamen zubereiten, ist es wichtig, dass Sie dies wissen Es kann auf 3 verschiedene Arten verwendet und / oder konsumiert werden:

  1. In kaltem Wasser gekocht oder mazeriert
  2. Boden
  3. In Öl

Zubereitung aus gekochtem oder mazeriertem Leinsamen

Rohes Leinsamenpräparat hat keine Schwierigkeit. Dazu benötigen Sie nur die Samen und eine Schüssel oder einen Topf.

  1. Wenn Sie gekochte Leinsamen verzehren möchten, müssen Sie diese 2 bis 3 Minuten in kochendes Wasser legen oder bis ihre Konsistenz weich ist.
  2. Wenn Sie sie hingegen lieber in kaltem Wasser mazerieren möchten, müssen Sie sie über Nacht in einer Schüssel ruhen lassen. In beiden Fällen wird immer empfohlen, anzubringen 2 Tassen Wasser für jede Tasse Leinsamen.

Zubereitung von gemahlenem Leinsamen

Wenn Sie sich fragen, wie man gemahlenen Leinsamen zubereitet, müssen Sie sich zuerst mit Leinsamen (um in Bioläden zu sein) zubereiten und eine Art Mühle oder Gerät kaufen, mit dem Sie sie zerkleinern können. Auf dem Markt gibt es spezielle Mühlen, mit denen der Flachs gemahlen werden kann. Sie können aber auch eine Kaffeemühle, Pfeffer und andere Gewürze sowie (wenn Sie den Flachs sofort und in flüssiger Form verzehren möchten) einen Mixer oder Mixer verwenden. Die Eigenschaften von gemahlenem Leinsamen sind vielfältig, sodass Sie auf köstliche Weise von ihnen profitieren können Sie müssen diese Schritte befolgen:

  1. Legen Sie eine Handvoll Leinsamen in die Mühle oder den Mixer. Abdecken und einfach mahlen, bis die Samen zu Mehl geworden sind oder, im Falle des Mixers, bis sie sich in dem von uns gewählten Wasser oder der Flüssigkeit (normalerweise natürlicher Saft) aufgelöst haben.
  2. Wenn Sie Leinsamen sofort verzehren möchten, müssen Sie nur das Mehl mit den Zutaten mischen oder gießen, die Sie für Ihr Lieblingsgericht oder -rezept verwenden möchten. Wenn Sie es im Gegenteil lieber für später aufbewahren möchten, ist es wichtig, dass Sie wissen, dass Leinsamenmehl in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank gelagert werden sollte, jedoch niemals länger als 7 Tage.

Leinsamenöl Vorbereitung

Leinsamenöl zuzubereiten ist eine leichte Aufgabe, aber Sie benötigen eine Samenpresse. Um das Öl zu erhalten, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Geben Sie die gewünschte Menge an Leinsamen ein, abhängig von dem Öl, das Sie erhalten möchten, und fahren Sie mit dem Pressen fort.
  2. Filtern Sie das erhaltene Öl mit einem Papier- oder Baumwollsieb.
  3. Bewahren Sie das erhaltene Öl in einem luftdichten Behälter auf und lagern Sie es an einem Ort, der frei von Zugluft und Feuchtigkeit ist.

Wenn Sie herausfinden möchten, warum Sie dieses Öl zu sich nehmen sollten, sollten Sie diesen Artikel über die Vorteile von Flachsöl nicht verpassen.

Leinsamen: wie man sie nimmt

Jetzt, da Sie wissen, wie man Leinsamen zubereitet, werden wir weitere Informationen über Leinsamen veröffentlichen: wie man sie einnimmt und wie man sie in allen Arten von Rezepten genießt. Diese Samen haben an sich einen sehr angenehmen Geschmack, der an Nüsse erinnert, insbesondere Nüsse. Wenn Sie Lust haben, Leinsamen in Ihr tägliches Leben zu integrieren, müssen Sie dies nur auf eine der folgenden Arten tun. Wählen Sie die Methode, die Ihnen am besten gefällt, und machen Sie sich bereit, diese köstliche Ergänzung zu genießen:

  • Für Salate und Suppen: Die erste und einfachste Möglichkeit, den Geschmack Ihrer Mahlzeiten zu verbessern, besteht darin, Ihren Salaten, Suppen, Cremes oder Gemüsegerichten Leinsamen hinzuzufügen. Sie können Ihre Gerichte auch mit Leinsamenöl würzen.
  • Für Milchprodukte: Wenn Sie Milchprodukte oder Produkte mit Gemüsemilch trinken, können Sie diesen mehr Geschmack verleihen, indem Sie Joghurt, Milchshake oder Milch mit Leinsamen verfeinern.
  • Verwenden Sie sie in Form von Mehl: Mischen Sie den Leinsamen mit dem üblichen Mehl, um den Brotteig, die Pizza oder auch andere reichhaltige Backwaren herzustellen. Leinsamenplätzchen sind köstlich!
  • Mit Semmelbröseln mischen: Wenn Sie dies tun, werden Sie feststellen, dass sich Flachsmehl hervorragend zum Panieren oder Backen von Kroketten, Fleisch, Tofu oder Seitan eignet.
  • Verwenden Sie es zum Frühstück: Es gibt viele, die darauf setzen, Leinsamen zu ihrem Frühstück hinzuzufügen, weil sie Müsli oder Brei einen köstlichen Geschmack verleihen.
  • Leinsamen-Infusion: Die Leinsamen mit Wasser kochen und filtrieren. Fügen Sie dann Honig und Zitrone hinzu und genießen Sie eine nahrhafte und antioxidative Infusion. Leinsamenwasser ist in der Tat eine der am häufigsten verwendeten Infusionen für diejenigen, die ein paar zusätzliche Pfunde verlieren möchten. In diesem Artikel über die Zubereitung von Leinsamenwasser zum Abnehmen finden Sie eine sehr nützliche Schritt für Schritt.

Leinsamen ist ein nahrhaftes Lebensmittel mit vielen vorteilhaften Eigenschaften für den Körper. Wenn Sie jedoch Leinsamen in Ihre Ernährung aufnehmen und Medikamente einnehmen möchten, leiden Sie an einer Pathologie oder Krankheit oder Sie sind schwanger oder stillen Es ist sehr wichtig, dass Sie immer Ihren Hausarzt konsultieren.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten Wie man Leinsamen zubereitetWir empfehlen Ihnen, in unsere Kategorie Essen und Trinken einzutreten.

Video: Leinsamen: Auf die Dosierung kommt es an. Visite. NDR (Dezember 2019).